Warum du auf keinen Fall zur Hypnose, einem Coach oder Therapeuten gehen solltest!

Warum ist es gut, NICHT zur Hypnose, zu einem Coach oder Therapeuten zu gehen?

Ganz einfach! Stell dir vor dir ginge es plötzlich gut!
All deine Wehwehchen, unabhängig ob körperlich, geistig, mental, spirituell wären auf einmal weg?!
Ja was machst du denn dann?

  • Aufmerksamkeiten sind weg!
  • Zuwendung ist weg!
  • Liebe, Zeit und Fürsorge sind plötzlich weg!
  • Du kannst andere nicht mehr in der gewohnten Art kontrollieren, manipulieren und rumkommandieren!
  • Du müsstest ggf. wieder arbeiten gehen!
  • Du kannst deinen Willen nicht mehr so einfach durchsetzen!
  • Du kannst nicht mehr (so oft) Krank machen!
  • Dein(e) Alte(r) nervt dich wieder mit Aufgaben die du zu erledigen hast!
  • Du kannst dich nicht mehr so lange, so oft und so ausgiebig schonen und ausruhen wie bisher!
  • Du kannst nicht mehr Stunden-, Tagelang im Bett liegen und einfach faulenzen!
  • Du kannst andere nicht mehr für dein Leben, deine Umstände und deinen persönlichen SCh… verantwortlich machen!
  • Du kannst nicht mehr voller Inbrunst über deine Probleme reden und dadurch von deinen Mitmenschen Energie abziehen!
  • Du hättest keinen Grund mehr zu Jammern! -> was wiederum Aufmerksamkeit von dir abzieht!
  • Du bist dein sch…(wieriges) Leben, deine Schmerzen ja schon gewohnt, ohne hättest du ja gar nicht mehr das Gefühl überhaupt zu leben!


Du müsstest plötzlich glücklich sein, strahlen und andere damit anstecken…

DAS GEHT JA GAR NICHT!!! Sollen DIE doch dafür sorgen dass es MIR gut geht!

Du müsstest wieder ins Vertrauen gehen und riskieren dass du tolle Gefühle hast, dich wieder spürst und zeitgleich aber wieder verletzlich wirst! - Nein, dann lieber am alten Schmerz festhalten, denn den kenn ich schon!

Du wärst kein armes Opfer mehr!

Du könntest dich nicht mehr entspannen, denn du rauchst ja schließlich nicht mehr!

Du müsstest plötzlich dein Verhalten ändern!

Ui, und du hättest mit einem Male auch jede Menge Zeit übrig!

Du müsstest plötzlich selbst die Verantwortung für das übernehmen was dir im Leben alles geschieht!

Keiner wäre mehr „Schuld“ daran dass es dir nicht gut geht!

Du hättest plötzlich Wahlmöglichkeiten und könntest dich für positive Reaktionen entscheiden!

Du dürftest wieder selbst Verantwortung für dich und dein Leben übernehmen und hättest dieses sogar wieder in der Hand!


Ich an deiner Stelle würde meine Wehwehchen lieber behalten!

Also nein, ganz ehrlich!
Ich an deiner Stelle würde meine Wehwehchen auch lieber behalten wollen und weder zur Hypnose, noch zu einem Coach oder Therapeuten gehen. Denn stell dir vor: Das Leben ginge mit einem mal locker, leicht und du hättest sogar Spaß! Womöglich sogar noch bei der Arbeit und in der Familie!!!
Nein, das darf selbstverständlich nicht sein!
Nicht in Deutschland!
Nicht bei mir!
Nicht ich!


Hypnotiseure, Coaches und Therapeuten sind Zauberer
Hex Hex - und deine jahrelangen Leiden sind mit einer Sitzung weg!!!

Außerdem, taugen die Hypnotiseure, Coaches und Therapeuten eh nichts! Denn nach einer Sitzung ist ja immer noch was von meinen Problemen da! Ich erwarte schließlich auch was für mein Geld! Denn wenn ich schon Scheine statt meiner Krankenkarte zücke, dann soll es auch beim ersten Mal weg sein! Was können die denn schon?!

Zaubern?


Hey cool, du bist bis jetzt dran geblieben.
Du denkst, ich übertreibe mit dem was ich geschrieben habe?
Nein, leider nicht. Hier handelt es sich um Sekundär- und Primärgewinne, welche verhindern können dass Lösung, Besserung eintritt oder deine Themen/Probleme/Schmerzen sogar komplett verschwinden.


Es leben die Krankenkarte! Sie sorgt für meine Gesundwerdung!

Und, nicht zu vergessen, ich schreibe auch von der Krankenkassen-Mentalität. Die als Krönchen noch on-topp kommt. Ja, es ist schwer in der heutigen Zeit sich selbst so zu reflektieren und zu erkennen was einem wirklich hilft und gut tut. Es muss alles billig und schnell sein.

Wenn ich sehe, wie lange Menschen schon mit einem oder mehreren Themen in ihrem Leben unterwegs sind, aushalten, ausharren, sich dem Leid, inneren oder äußeren Schmerz hingeben, ja sogar Gefallen daran finden, sich arrangieren und in ihrem Leid stecken bleiben.

Dann gibt es noch die, die von Arzt zu Arzt laufen in der Hoffnung der Leidensdruck möge verschwinden ohne selbst etwas im Leben ändern oder dafür tun zu müssen. Doch vergessen wird hier oft die Gesamtheit des Menschen. Dass innere Themen die äußeren Probleme verursachen. Und ich spreche hier noch nicht einmal von medizinischen oder krankhaften Indikationen. Wie im Beispiel mit dem Mann der ständig Rückenschmerzen hat, bei dem weder ein körperlicher noch ein psychisch kranker Hintergrund bestehen, sondern er lediglich den Tertitärgewinn seiner Ehefrau lebt. Aber das liest du weiter unten.

Nicht immer ist es pathologisch und braucht einen Arzt oder Therapeuten, häufig reichen kleinere oder ab und an auch größere Korrekturen der Lebensumstände, Sicht- und/oder Verhaltensweisen. Wir sind in einem Komplex, einem Netz aus Verflechtungen von dem wer wir eigentlich wirklich wären, dem wer und was wir geworden sind (meist nicht wir selbst), unseren Eltern, Familie, Umfeld. Wir sind verwoben in diesem Geflecht aus Erwartungen, Prägungen, Mustern, Energien. Hier gilt es Klarheit zu schaffen, zu entwirren, zu entdecken wie wunderbar wir selbst wirklich sind, anstelle derer die wir durch Erziehung, Prägung geworden sind. Hier gilt es Wege zu finden und Wahlmöglichkeiten zu entdecken. Reagiere ich meiner Natur entsprechend oder bin ich nur die (Reaktions-)Kopie meines Vaters, meiner Mutter? Wer bin ich wirklich? Und vor allem: Was WILL ICH wirklich im Leben? Was tut mir und meiner Seele gut, oder bin ich nur dafür da es meinen Eltern, Partnern, Kindern, Chefs, meinem Umfeld recht zu machen?
Nicht alles lässt sich durch zücken der Krankenkarte beheben, sondern bedarf eigener Initiative. Was sich monetär, in Zeit und Geduld niederschlägt. Als Resultat aber ein freies, zufriedenes, glückliches, selbstbestimmtes Leben mit sich bringt.

Hypnotiseure, Coaches, Heilpraktiker und Heilpraktiker für Psychotherapie sind leider keine Zauberer, welche in einer Sitzung lösen, was jahrelang mit sich rum getragen wird. Es gibt oft zu viele Verknüpfungen. Hier braucht es einfach Zeit, Geduld und Vertrauen. Vertrauen in sich und den Menschen der dabei hilft, das Leben wieder auf die Spur zu bringen.

HURRA!!! Es lebe der selbstbestimmte, reflektierende und bewusste Mensch!


Gewinnen - Verlieren - und jetzt?

Doch bleiben wir lieber bei den Primär- und Sekundärgewinnen bzw. auch primären oder sekundären Krankheitsgewinn genannt.
Klar habe ich sehr überspitzt geschrieben, so als wäre uns das alles bewusst. Nein, das ist es meist nicht. Nur selten ist uns bewusst, dass wir durch unser Verhalten, unsere Krankheit, unser Leiden unsere Themen auch etwas Positives haben. Dass es uns in irgendeiner Form dienlich ist und uns Nütze. Häufig stecken unerfüllte Bedürfnisse, Verhaltensmuster, Glaubenssätze, Ängste, etc. dahinter, welche blockieren dass unser Thema in Lösung geht oder Schmerz verschwindet.

Ein anderes Thema ist Schmerz! Hier möchte ich kurz einfügen, dass Schmerz häufig keine körperliche Ursache mehr hat. Medizinisch therapiert ist. Du ihn trotzdem Tag für Tag klar und deutlich spürst, darunter leidest. Was den Schmerz spürbar macht kann zum einen ein Sekundärgewinn sein, oft aber auch Gewohnheit (im Zellgedächtnis gespeichert) oder eine unbewusste innere Einstellung, welche uns glauben macht, wir "müssten" diesen Schmerz haben.

Hierzu eine simple Frage an dich: Auf einer Skala von 0 bis 10, wie hoch würdest du deinen Schmerz einschätzen? O = kein Schmerz, 10 = extrem und kaum aushaltbar.
Wenn ich deine Schmerzen verändern und lösen könnte. Wie weit sollte er auf dieser Skala reduziert werden. Welchen Wert hättest du gern?

Ganz ehrlich! Nimm dir kurz Zeit und beantworte es dir selbst ganz ehrlich!

0? Wunderbar! Du hast genug Selbstliebe und keine Themen Schmerzen aushalten zu müssen.
1-4? Tja, du gehörst zu den meisten Menschen, die sich entweder nicht vorstellen können Schmerzfrei zu sein, oder es sich auf Grund eines inneren Themas nicht erlauben, vollständig gesund, frei und glücklich zu sein. Du solltest dir das mal genauer ansehen!


Kurz gesagt, du hast von deinem Problem einen Nutzen!
Das verhindert Lösung, Heilung und positive Veränderung.

oder anders gesagt:

Das Problem hinter dem Problem!

Was ist die Unterscheidung zwischen einem primären und einem sekundären (Krankheits-) Gewinn?

Beim Primären geht es um innere, eigene Konflikte, und die Vorteile welche für einen selbst und direkt aus dem Problem, Thema, der Krankheit gezogen werden.

So werden Konflikten und unangenehmen Themen, Ereignissen aus dem Weg gegangen. Die Krankheit, das Leid verhindern dass Entscheidungen getroffen werden müssen und Handlungen vollzogen.

Beim Sekundären geht es hingegen um äußere Vorteile die daraus gezogen werden können. Ob dies vermehrte (oder überhaupt) Aufmerksamkeit, Zuwendung, Zeit, Liebe sind oder das manipulieren von Partnern, Familien, Kollegen und Freunden!
Oder auch Identifikation. Denn durch dein Leiden bist du in Gruppen von Menschen denen es ähnlich geht wie dir! Du fühlst dich dadurch angenommen und zugehörig. Unerheblich ob in Selbsthilfegruppen oder im www. Du identifizierst dich mit deinem Problem. Bemerkst du u.a. durch Formulierungen wie: Ich bin…..! Das was ICH habe, ist UNHEILBAR! etc.

Es gibt noch diverse weitere Formen von Krankheitsgewinnen. Den Tertitätgewinn. Hier haben andere einen Gewinn durch deine Themen, Schmerzen, deiner Krankheit.

Beispiel:
Der rückenkranke Mann, um den sich seine Frau rührend kümmert. Klar jammert sie, denn sie Arme kann ja gar nichts für sich tun, denn sie muss ja immer für den Mann da sein. Dieser Mann ist nun beim Therapeuten und seine Rückenschmerzen geheilt!

Was glaubt ihr kann passieren?
Ja, die Rückenschmerzen sind nach kürzester Zeit wieder da!

Warum?
Weil die Frau nichts mehr zum Umsorgen hat. Sie kann sich nicht mehr für den Mann aufopfern. Ihr wurde die Lebensaufgabe entzogen.
Da der Mann die Frau liebt, wird das Unterbewusstsein des Mannes sehr schnell wieder dafür sorgen, dass die Frau ihr Muster wieder weiterführen kann.

Was wäre die Lösung?
Logisch, nachdem dem Mann ja geholfen werden konnte, müsste die Frau ebenfalls an ihrem Thema arbeiten, so könnten beide Frei werden.

Was glaubt ihr würde passieren wenn der Mann sich von der Frau trennen würde, unter der Voraussetzung sie hat nicht an ihrem Thema gearbeitet?
Genau, die Rückenschmerzen wäre von einer Sekunde auf die Andere weg. Wow…wie von Zauberhand! Blöd wärs nur, wenn die Nachfolgerin ebenfalls ein Helfersyndrom hätte und das alte Muster des Mannes dadurch aktiveren würde.


Doch wie erkennt man nun diese Primär- / Sekundär- Tertitärgewinne?

Ein erfahrender Hypnotiseur, Coach und Therapeut wird dir dazu die richtigen Fragen stellen. Manchmal gibt es auch Verknüpfungen solcher Gewinne, welche sich erst nach 1, 2 oder 3 Sitzungen zeigen (ist jedoch nur was für Selbstbestimmte Menschen, die mit der Krankenkassenmentalität oder dem Glauben Hypnotiseure, Coaches und Therapeuten wären Zauberer dürfen zu lesen aufhören).

Wie erkennst du nun selbst die Vorteile deines Problems, Leidens, deiner Krankheit oder Schmerzen!

Bewusstwerdung ist der erste große Schritt!


  • Hinterfrage dich selbst, welchen Nutzen hast du oder dein Umfeld von deinem Leiden?
  • Wobei dient es (dein Schmerz, Thema, Leiden) dir am Meisten?
  • Was musst du, dank deinem Leiden, weder tun noch fühlen?
  • Wovor bewahrt dich dein Schmerz, Thema, Leiden?
  • Was wäre das Schlimmste was passieren könnte, wenn es dir über Nacht gut gehen würde und alle Themen, Leiden, Schmerzen weg wären?
  • Was würde sich alles verändern, wenn es dir plötzlich gut ginge?

Dein Hypnotiseur, Coach oder Therapeut haben noch viel mehr Möglichkeiten mit dir deine „Gewinne“ (ehrlich gesagt sind es ja Verhinderer) zu lösen!

Hast du dich während des Lesens auf den Schlips getreten gefühlt?
Dir gedacht, was labert die dumme Kuh da?

Gratuliere, du hast mit Sicherheit ein Thema dessen Gewinn/Nutzen größer ist, als das Leiden zu verlieren!
Sei ruhig böse auf mich, was ich da so unerhörtes Schreibe! Hauptsache es bringt dich zum Nachdenken und vielleicht irgendwann auch zum Handeln. Es gibt genügend Hypnotiseure, Coaches und Therapeuten denen du dich anvertrauen kannst. :)

Mein frommer Wunsch für dich!

Was ich dir am meisten wünsche ist, dass dir bewusst wird, dass du Wahlmöglichkeiten hast! Dann bist du nichts und niemandem mehr ausgeliefert und wirst innerlich immer freier!
Frei für ein glückliches, zufriedenes Leben! Denn genau das hast du auch verdient! Und nichts weniger!